Refer my Friend – Erfolgsstory Mitarbeiterempfehlungen

von Anna Küchler
am 17. Mai 2022

„Refer my Friend“ heißt unser Mitarbeiterempfehlungsprogramm. Und das nehmen wir wörtlich: Viele publicplaner:innen sind bereits auf Empfehlung von Kolleg:innen zu uns gekommen und arbeiten nun mit ihren Bekannten und Freund:innen zusammen. Für beide Seiten eine Win-win-Situation! Heute schauen wir uns eine Erfolgsstory aus dem Programm näher an.

Auf Empfehlung unseres Agile Coaches Dennis Handke kam im Herbst 2020 Philipp Nordhausen zur publicplan. Nach seinem Einstieg als Senior IT-Consultant ist er nun verantwortlich für den Bereich Projektmanagement. Die beiden standen uns Frage und Antwort zu „Refer my Friend“ und den Chancen für Unternehmen, die sich daraus ergeben.

Hallo Dennis, vielen Dank für deine Empfehlung! Zunächst möchten wir gerne mehr über dich und deine Arbeit bei publicplan erfahren. Warum arbeitest du gerne bei uns?

Dennis: Mir gefällt vor allem, dass ich mich gestalterisch in die Digitalisierung Deutschlands einbringen kann. Jeder kennt aus seinem Alltag Angelegenheiten mit Ämtern und Behörden, die man gerne digital erledigen würde. Genau daran arbeiten wir bei der publicplan. Als Agile Coach unterstütze ich Kolleg:innen dabei, agile Arbeitsweisen zu etablieren und weiterzuentwickeln. Als gesamte Organisation schenken wir mit unseren Lösungen Menschen Zeit und Freiheit. Das ist ein großartiges Gefühl und ein Unternehmenszweck, der uns alle begeistert. Denn wir schaffen einen nachhaltigen Mehrwert für die gesamte Gesellschaft.

Wie kam es dazu, dass du der publicplan einen potenziellen Mitarbeiter empfohlen hast?

Dennis: publicplan ist für mich ein innovatives, cooles Unternehmen mit sympathischen und netten Kolleg:innen. Durch unser Future Work-Konzept mit mobilem Arbeiten und Gleitzeit haben wir maximale Freiheit. Wenn dann noch motivierte Mitarbeiter:innen dazukommen, ist das doch ein perfektes Match.

Philipp, wie kam der Kontakt zu Dennis zustande bzw. wie hast du von der publicplan erfahren und was hat dich motiviert, dich bei uns zu bewerben?

Philipp: Dennis und ich sind über mehrere Ecken miteinander vernetzt. Eine ehemalige Kollegin von ihm wurde für eine Team Coach-Stelle bei der publicplan angefragt. Sie hat Dennis dann den Tipp gegeben, mich als gemeinsamen Kontakt darauf anzusprechen. Ich hatte dann ein einstündiges Telefonat mit der publicplan, um über das Unternehmen und mögliche Rollen für mich zu sprechen. Danach habe ich mich beworben und kurz darauf auch schon den Arbeitsvertrag unterschrieben.

Dennis, wie bist du auf das „Refer my Friend“-Programm aufmerksam geworden? Und was war für dich ausschlaggebend, am Programm teilzunehmen?

Dennis: Man erhält regelmäßig Informationen zum Programm, zum Beispiel im Intranet oder über unseren firmeneigenen Chat. Ich fand die Bedingungen sehr attraktiv, es gibt ein mehrstufiges Prämienprogramm. Schon bei der Bewerbung erhält man die erste Prämie. Weitere gibt es dann nach Vertragsunterzeichnung und wenn man den Newbie als Mentor begleitet. Für mich persönlich war aber vor allem auch der Anreiz ausschlaggebend, mit jemandem zusammenzuarbeiten, den ich bereits kenne. Das motiviert und macht einfach Spaß.

Philipp: Dem kann ich mich nur anschließen. Wenn einem eine Firma empfohlen wird und man schon Leute kennt, die dort arbeiten, geht man mit einem guten Gefühl in die neue Arbeitsstelle. Ich bin sehr froh, dass ich Teil von „Refer my Friend“ war und die publicplan jetzt auf ihrem Weg zur digitalen Verwaltung unterstützen kann.

Wir suchen smarte Gestalter mit agilem Mindset, die mit uns in Richtung Nordstern abheben wollen! Ob Juniors, Professionals und Seniors – smarte Lösungen sind nicht Level-abhängig! Schau dir doch mal unsere momentanen Stellenangebote an. Bestimmt ist auch für dich etwas dabei!

Charta der Vielfalt – Wir sind dabei

Seit Herbst sind auch wir Teil der Charta der Vielfalt und setzen uns sichtbar für ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld ein. Die Charta der Vielfalt ist eine Initiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzler Olaf Scholz.

Artikel lesen

Karrierepfade bei publicplan

Die Weiterentwicklung und Weiterbildung unserer Kolleg:innen liegt uns bei publicplan sehr am Herzen. Aus diesem Grund haben wir verschiedene Karrieremodelle entworfen und kommunizieren transparent die Möglichkeiten, um innerhalb der Firma zu wachsen, andere Rollen zu übernehmen und neue Laufbahnen einzuschlagen. So ergeben sich intern vielseitige Wege, die eigene berufliche Zukunft mitzugestalten. So auch für unsere Kollegin Jana Dobberstein, die im Jahr 2021 als Front Office und Team Assistant bei uns startete. Welche Rolle Jana nun übernommen hat, und wie das Ganze ablief, erklärt sie euch hier. 

Artikel lesen

Senior IT-Consultant – Wie gestaltet sich der Arbeitsalltag?

Die Zukunft der Arbeit hat bei publicplan schon längst begonnen. Wir überlassen es den Mitarbeiter:innen, dort zu arbeiten, wo sie am produktivsten sind. Von 100 Prozent Office bis 100 Prozent remote ist bei uns alles möglich. Es gibt jedoch auch einige Stellen, die eine 100%ige Remotelösung nicht zulassen. Unser Kollege Daniel Titze gibt uns heute Einblicke in seinen Arbeitsalltag als Senior IT-Consultant.

Artikel lesen